Praxis für klassische Homöopathie
 
Christina Nachtwey
Wobei kann Homöopathie helfen?
Wobei kann Homöopathie helfen?

Solange der Organismus zu einer Reaktion auf die Arznei fähig ist, kann die klassische Homöopathie bei vielen Beschwerden helfen, für die sonst nur Linderung aber keine Heilung möglich ist. Sorgfältig ausgewählte Arzneimittel können auch bei schweren akuten und chronischen Erkrankungen helfen wie z.B: Borreliose,
Infektanfälligkeit, akute und chronische Sinusitis, Bronchitis,Mittelohrentzündung,Asthma,Allergien, Kopfschmerzen, Migräne, Sodbrennen, Magengeschwür, Verdauungsstörungen, Reizdarm,Blasenentzündung, Inkontinenz, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Ischialgien, (Sport-)Verletzungen, Akne, Ekzeme, Warzen, Schuppenflechte, Neurodermitis, Erschöpfungszustände, Stillprobleme,Schwangerschaftsübelkeit, Wechseljahresbeschwerden, u.v.m.

Aber auch bei mentalen und emotionalen Problemen hat sich die Homöopathie bewährt:


Verhaltensauffälligkeiten, ADHS, Konzentrationsstörungen, Essstörungen, Ängste,Schlafstörungen, unterstützende Behandlung von Suchterkrankungen.

Ob die Homöopathie auch für Sie eine geeignete Therapie darstellt, können Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch klären.